SICHERE MESSENGER-ALTERNATIVEN

SICHERE MESSENGER-ALTERNATIVEN

Aufgrund der Kontroverse um die WhatsApps-Datenschutzbestimmungen fragen sich Internet-Nutzer, welche Messenger- und Chat-Apps tatsächlich vertrauenswürdig sind und die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

Als sichere Alternativen zu WhatsApp werden meistens Telegram, Signal und Threema genannt. Doch sind diese Lösungen hinsichtlich Datensicherheit, Datenschutz und Funktionsumfang wirklich gleichwertig? Ein Vergleich, welcher die beliebten Dienste unter verschiedenen Gesichtspunkten gegenüberstellt und die wesentlichen Unterschiede verdeutlicht, bringt Klarheit.

Sicherheit & Datenschutz

 ThreemaSignalTelegramWhatsApp
Privacy by design: Keine Angabe von Rufnummer oder E-Mail-Adresse erforderlich++
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der übertragenen Nachrichten++ 1+
Umgehungsschutz der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung++
Dienste laufen ausschließlich auf eigener Server-Hardware+
Keine server-seitige Speicherung der Nachrichtenverläufe++ 2 3
Keine Verwendung der Nutzerdaten zu Werbezwecken+++4
Kein Zugriff auf das Adressbuch erforderlich+++
Dezentrale Architektur der Benutzerprofile, Kontaktlisten und Gruppen++
Kontaktverifizierung außerhalb der Hauptkommunikationsform möglich++
DSGVO-konform+5
Open Source+++
RechtsprechungSchweizUSAUSA

1) Telegram: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung lässt sich in Einzel-Chats aktivieren, ist aber standardmäßig deaktiviert und nicht in Gruppen-Chats verfügbar und nicht mit der parallelen Nutzung auf mehreren Geräten kompatibel.

2) Telegram: Standardmäßig werden alle Nachrichten permanent auf dem Server gespeichert und sind, mit Ausnahme der Ende-zu-Ende-verschlüsselte Einzel-Chats, für den Dienstbetreiber lesbar,.

3) WhatsApp: Es werden unverschlüsselte Chat-Backups auf Google-Cloud oder iCloud erstellt.

4) WhatsApp: In der Datenschutzerklärung steht: „Als Teil der Facebook-Unternehmensgruppe erhält WhatsApp Informationen von den Unternehmen dieser Unternehmensgruppe und teilt Informationen mit ihnen. Facebook und die anderen Unternehmen in der Facebook-Unternehmensgruppe können Informationen von uns auch verwenden, […] um relevante Angebote und Werbeanzeigen zu zeigen.“

5) Signal: Artikel 27 und 28 der DSGVO sind nicht erfüllt.

6) Signal + WhatsApp: Der Cloud Act berechtigt US-Behörden auf Daten von US-amerikanischen IT-Dienstleistern zuzugreifen, selbst dann, wenn die Daten nicht physisch in den USA gespeichert sind.

Nach diesem Vergleich steht der marktbeherrschende Dienst zu recht in der Kritik. Abgesehen von der Tatsache, dass bei der Kommunikation die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gewährleistet ist, erfüllt der Messanger keines der sicherheits- und datenschutzrelevanten Kriterien. Im Gegensatz zu allen anderen Dienstanbietern handelt es sich bei WhatsApp nicht um eine Open-Source-Lösung, sondern um ein proprietäres Tool, das alleine der Kontrolle des Anbieters unterliegt.

Auch Telegram ist keine wirklich sichere und datenschutzkonforme Alternative. Alleine schon deshalb, weil sich der Dienst nicht anonym nutzen lässt und dass Nachrichten nicht standardmäßig Ende-zu Ende-verschlüsselt sind bzw. dass sich diese Verschlüsselung umgehen lässt. Ferner werden Nachrichten und Nachrichtenverläufe permanent auf einem Server gespeichert werden, wo der Dienstbetreiber sie lesen könnte.

Signal genießt unter Experten einen hervorragenden Ruf und ist eine gute Alternative zu WhatsApp. Allerdings setzt auch Signal die Offenlegung personenbezogener Daten voraus, weil die Angabe der Telefonnummer zwingend erforderlich ist. Als US-amerikanischer IT-Dienstleister unterliegt Signal zudem dem Cloud Act, welcher US-Behörden berechtigt, auf Daten des Diensts zuzugreifen.

Threema ist der einzige privatsphärenfreundliche, sichere und DSGVO-konforme Messenger auf dem Markt. Als einzige App erfüllt der Dienst das Privacy-by-design-Prinzip, denn Threema lässt sich ohne Angabe personenbezogener Daten wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse nutzen. Ein weiterer gewichtiger Pluspunkt ist der Betrieb über eine eigene Server-Infrastruktur in der Schweiz.

Funktionen

 ThreemaSignalTelegramWhatsApp
Text- und Sprachnachrichten++++
Sprach- und Videoanrufe++++
Gruppen-Chats++++
Anonyme Chats++
Verteilerlisten + 1++
Umfragen in Gruppen-Chats durchführen++
Bots++
Versand von Nachrichten, die beim Empfänger nach einer definierten Zeit gelöscht werden 7+++
Löschen eigener, bereits zugestellter Nachrichten auf dem Gerät des Empfängers 8+++

1) Threema: Nur für Android.

Alle Dienste verfügen über einen ähnlichen Funktionsumfang. Mit allen Apps lassen sich Text- und Sprachnachrichten austauschen sowie Sprach- und Videoanrufe führen. Aufgrund der Abstriche bei Sicherheit und Datenschutz trumpft Telegram beim Funktionsumfang auf. Neben Telegram bietet auch Threema die Möglichkeit, gegenüber Chat-Partnern anonym zu bleiben.

Quelle: Threema, Pfäffikon

Link: https://threema.ch/de/messenger-vergleich    

Photo by Franck on Unsplash